Gemeindenachricht

Steuerfreibetrag wird angepasst


Die intensiven Bemühungen der Bürgerinitiative und der Verwaltung in der Steuerfrage haben erste Früchte getragen. Wie uns der Leiter der Steuerabteilung des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft in Berlin in einem Schreiben mitgeteilt hat, werden die steuerlichen Maßnahmen zugunsten der Einwohner der Gemeinde Büsingen rückwirkend zum 01.01.2015 angepasst.
 
Im Wortlaut heißt es in dem Schreiben:
 
„Den Büsingern mit Hauptwohnsitz in Büsingen wird ein Freibetrag gewährt, der 30 v.H. des zu versteuernden Einkommens, jedoch nicht mehr als 30 v.H. von 15.338 Euro (alt 10.225 Euro) bei Ledigen und 30.675 Euro (alt 20.450 Euro) bei verheirateten oder Partnern einer eingetragenen Lebenspartnerschaft beträgt. Für jedes Kind erhöht sich diese Bemessungsgrundlage um 7.670 Euro (alt 5.113 Euro). Der Nachweis, dass der betreffende Steuerpflichtige tatsächlich seinen Hauptwohnsitz in Büsingen unterhält, ist weiterhin durch eine Bestätigung des Büsinger Bürgermeisters zu führen.
 
Diese Regelung ist mit Wirkung vom 01. Januar 2015 anzuwenden.“

 
Bitte geben Sie diese Information auch an Ihren Steuerberater weiter. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.